Bio-Brotbox 2018-08-26T20:14:26+00:00

Die Bio-Brotbox

Inhalt der Bio-Brotbox

  • 1 Scheibe Sonnenblumenbrot (Bohlsener Mühle)

  • 1 Apfel (Bioland-Obsthof Gebhardt)

  • 1 Möhre (Gärtnerei Rothenfeld)

  • 1 Brotaufstrich Tomate-Basilikum (Dirk Rossmann GmbH enerBIO)

  • 1 Cocos-Riegel (Rapunzel Naturkost GmbH)

  • 1 Kräuter-Teebeutel (Lebensbaum Ulrich Walter GmbH / Sonnentor Kräuterhandels GmbH)

  • 1 Gutschein für Wasserwelt Langenhagen (Stadt Langenhagen)

Auch an Morgen denken

Warum die Brotbox „Bio“ ist…

Was Bio-Bauern anders machen

Bio-Landwirte arbeiten im Einklang mit der Natur. Sie verwenden keinen Kunstdünger und keine Spritzmittel. Stattdessen setzen sie auf sorgsame Bodenbearbeitung und artgerechte Tierhaltung.

Worauf Sie sich verlassen können

Wo Bio drauf steht, ist auch wirklich Bio drin. Dafür sorgt die EU-Bio Verordnung. Sie schreibt nicht nur genau vor, was in Bio-Lebensmitteln erlaubt ist, sondern auch sorgfältige Kontrollen. Die Anbauverbände des Ökologischen Landbaus, zum Beispiel Bioland, Demeter oder Naturland sind oft sogar noch strenger als das Gesetz.

Bio schmeckt und tut gut

Bio-Lebensmittel sind aromatisch und reich an Nährstoffen. Bei der Herstellung von Bio-Lebensmitteln sind nur wenige Zusatzstoffe erlaubt. Bio zeigt, wie lecker gesunde Ernährung sein kann!

Bio für Umwelt- und Klimaschutz

Bio-Landwirtschaft fördert die Bodenfruchtbarkeit und trägt zum Erhalt der Artenvielfalt bei. Sie benötigt weniger Energie pro Fläche und verursacht weniger Treibhausgase. Besonders gut schneiden Bio-Lebensmittel aus der Region ab: Zum Beispiel die Bio-Möhrchen in der Bio-Brotbox oder das Getreide für die Brotlinge.

Für eine lebenswerte Welt von morgen

Bio-Lebensmittel sind ein Beitrag für nachhaltiges Wirtschaften. Denn unsere Kinder müssen morgen in der Welt leben, die wir heute schaffen!

Infos zu Bio-Lebensmitteln und Bio-Landwirtschaft

finden Sie hier

Was Bio-Bauern anders machen

Bio-Landwirte arbeiten im Einklang mit der Natur. Sie verwenden keinen Kunstdünger und keine Spritzmittel. Stattdessen setzen sie auf sorgsame Bodenbearbeitung und artgerechte Tierhaltung.

Worauf Sie sich verlassen können

Wo Bio drauf steht, ist auch wirklich Bio drin. Dafür sorgt die EU-Bio Verordnung. Sie schreibt nicht nur genau vor, was in Bio-Lebensmitteln erlaubt ist, sondern auch sorgfältige Kontrollen. Die Anbauverbände des Ökologischen Landbaus, zum Beispiel Bioland, Demeter oder Naturland sind oft sogar noch strenger als das Gesetz.

Bio schmeckt gut und tut gut

Bio-Lebensmittel sind aromatisch und reich an Nährstoffen. Bei der Herstellung von Bio-Lebensmitteln sind nur wenige Zusatzstoffe erlaubt. Bio zeigt, wie lecker gesunde Ernährung sein kann!

Bio für Umwelt- und Klimaschutz

Bio-Landwirtschaft fördert die Bodenfruchtbarkeit und trägt zum Erhalt der Artenvielfalt bei. Sie benötigt weniger Energie pro Fläche und verursacht weniger Treibhausgase. Besonders gut schneiden Bio-Lebensmittel aus der Region ab: Zum Beispiel die Bio-Möhrchen in der Bio-Brotbox oder das Getreide für die Brotlinge.

Für eine lebenswerte Welt von morgen

Bio-Lebensmittel sind ein Beitrag für nachhaltiges Wirtschaften. Denn unsere Kinder müssen morgen in der Welt leben, die wir heute schaffen!

Infos zu Bio-Lebensmitteln und Bio-Landwirtschaft

finden Sie hier