Die Aktion

Die ehrenamtliche Initiative Bio-Brotbox Hannover befüllt für über 12.000 Schulanfänger*innen wiederverwendbare Brotboxen mit gesunden, sattmachenden und regionalen Bio-Lebensmittel – für einen gesunden Start in die Schule und die tägliche Lust auf eine bewusste Ernährung. Im Sinne der Digitalisierung wagen wir seit 2020 aber Neues…

Grundlage, die Brotbox!

Mit dem Ziel ein Netz­werk auf­zu­bauen, das sich für gesunde Kin­der­er­näh­rung stark macht, wurde die erste Bio-Brot­box-Aktion 2002 in Ber­lin initi­iert – und das mit vol­lem Erfolg. Denn seit­dem wächst das Netz­werk nicht nur bun­des­weit, son­dern auch bis über die Gren­zen nach Öster­reich und Kroa­tien, immer wei­ter und sorgt damit für einen gesun­den Schul­start. Im ver­gan­ge­nen Jahr haben rund 75 Bio-Brot­box Initia­ti­ven knapp 190.000

Bio-Brot­bo­xen ver­teilt und damit über ein Vier­tel aller Erst­kläss­le­rin­nen und Erst­kläss­lern in Deutsch­land mit einem gesun­den Bio-Früh­stück und einer wie­der­ver­wend­ba­ren Box ver­sorgt, die sie die ganze Schul­zeit lang beglei­ten soll.
Die gemein­same Mis­sion, für die sich alle Initia­ti­ven ein­set­zen: Alle Kin­der sol­len jeden Tag mit einem gesun­den Früh­stück ver­sorgt wer­den und den Ursprung ihrer

ver­zehr­ten Nah­rungs­mit­tel ken­nen, um den Wert einer gesun­den Ernäh­rung schät­zen zu ler­nen. Die Bio-Brot­box möchte Infor­ma­tio­nen zu einer bewuss­ten Ernäh­rung ver­mit­teln, die Schul­an­fän­ge­rin­nen und Schul­an­fän­gern an ver­schie­dene gesunde Lebens­mit­tel mit Begeis­te­rung her­an­füh­ren sowie Eltern und Kin­dern zu einem täg­lich gesun­den Früh­stück inspi­rie­ren.

Mit dem Ziel ein Netz­werk auf­zu­bauen, das sich für gesunde Kin­der­er­näh­rung stark macht, wurde die erste Bio-Brot­box-Aktion 2002 in Ber­lin initi­iert – und das mit vol­lem Erfolg. Denn seit­dem wächst das Netz­werk nicht nur bun­des­weit, son­dern auch bis über die Gren­zen nach Öster­reich und Kroa­tien, immer wei­ter und sorgt damit für einen gesun­den Schul­start. Im ver­gan­ge­nen Jahr haben rund 75 Bio-Brot­box Initia­ti­ven knapp 190.000 Bio-Brot­bo­xen ver­teilt und damit über ein Vier­tel aller Erst­kläss­le­rin­nen und Erst­kläss­lern in Deutsch­land mit einem gesun­den Bio-Früh­stück und einer wie­der­ver­wend­ba­ren Box ver­sorgt, die sie die ganze Schul­zeit lang beglei­ten soll.

Die gemein­same Mis­sion, für die sich alle Initia­ti­ven ein­set­zen: Alle Kin­der sol­len jeden Tag mit einem gesun­den Früh­stück ver­sorgt wer­den und den Ursprung ihrer ver­zehr­ten Nah­rungs­mit­tel ken­nen, um den Wert einer gesun­den Ernäh­rung schät­zen zu ler­nen. Die Bio-Brot­box möchte Infor­ma­tio­nen zu einer bewuss­ten Ernäh­rung ver­mit­teln, die Schul­an­fän­ge­rin­nen und Schul­an­fän­gern an ver­schie­dene gesunde Lebens­mit­tel mit Begeis­te­rung her­an­füh­ren sowie Eltern und Kin­dern zu einem täg­lich gesun­den Früh­stück inspi­rie­ren.

Inhalte, aber digital!

Zum Anfang des Jah­res 2020 muss­ten wir uns zwangs­läu­fig die Fra­gen stel­len, ob es uns in die­sem Jahr mög­lich sein wird, die Bio-Brot­box Aktion durch­zu­füh­ren. Schnell waren wir uns aber einig, dass wir defi­ni­tiv alles in Bewe­gung set­zen möch­ten, um die Aktion auch in die­sem Jahr durch­füh­ren zu kön­nen. Und dafür war ein Umden­ken nötig. In vie­len digi­ta­len Mee­tings und einem Work­shop haben wir eine neue Stra­te­gie ent­wi­ckelt, die sich nicht mehr auf die ursprüng­li­che Aktion – das

Packen und Ver­tei­len der Boxen – beschrän­ken sollte. Wir haben uns auf die eigent­li­che Mis­sion kon­zen­triert: ein Bewusst­sein für gesunde und nach­hal­tige Ernäh­rung schaf­fen.
Im Grunde ver­mit­teln wir also Wis­sen. Aber warum tun wir das nur ein­mal im Jahr? Diese Frage konn­ten wir uns selbst nicht beant­wor­ten und des­we­gen schu­fen wir ein Kon­zept, um einen ste­ti­gen Infor­ma­ti­ons­fluss zu sichern. Der Weg dafür ist logi­scher­weise die

Digi­ta­li­sie­rung – mit einer neuen Web­site und einem stär­ke­ren Auf­tre­ten auf den Sozia­len Netz­wer­ken kön­nen wir zu jeder Zeit Men­schen errei­chen. Die Inhalte sind zuerst Videos mit Rezept­ideen, damit die Bio-Brot­box immer wie­der abwechs­lungs­reich befüllt wer­den kann. In Pla­nung sind aber schon wei­tere Video-For­mate, ein Live-Panel und ein Lern­spiel. Die gute, alte Brot­box wird uns dabei natür­lich wei­ter­hin behilf­lich sein. Erfah­ren Sie wie…

Zum Anfang des Jah­res 2020 muss­ten wir uns zwangs­läu­fig die Fra­gen stel­len, ob es uns in die­sem Jahr mög­lich sein wird, die Bio-Brot­box Aktion durch­zu­füh­ren. Schnell waren wir uns aber einig, dass wir defi­ni­tiv alles in Bewe­gung set­zen möch­ten, um die Aktion auch in die­sem Jahr durch­füh­ren zu kön­nen. Und dafür war ein Umden­ken nötig. In vie­len digi­ta­len Mee­tings und einem Work­shop haben wir eine neue Stra­te­gie ent­wi­ckelt, die sich nicht mehr auf die ursprüng­li­che Aktion – das Packen und Ver­tei­len der Boxen – beschrän­ken sollte. Wir haben uns auf die eigent­li­che Mis­sion kon­zen­triert: ein Bewusst­sein für gesunde und nach­hal­tige Ernäh­rung schaf­fen.
Im Grunde ver­mit­teln wir also Wis­sen. Aber warum tun wir das nur ein­mal im Jahr? Diese Frage konn­ten wir uns selbst nicht beant­wor­ten und des­we­gen schu­fen wir ein Kon­zept, um einen ste­ti­gen Infor­ma­ti­ons­fluss zu sichern. Der Weg dafür ist logi­scher­weise die Digi­ta­li­sie­rung – mit einer neuen Web­site und einem stär­ke­ren Auf­tre­ten auf den Sozia­len Netz­wer­ken kön­nen wir zu jeder Zeit Men­schen errei­chen. Die Inhalte sind zuerst Videos mit Rezept­ideen, damit die Bio-Brot­box immer wie­der abwechs­lungs­reich befüllt wer­den kann. In Pla­nung sind aber schon wei­tere Video-For­mate, ein Live-Panel und ein Lern­spiel. Die gute, alte Brot­box wird uns dabei natür­lich wei­ter­hin behilf­lich sein. Erfah­ren Sie wie…

Unsere Brotbox

Die Bio-Brotbox wird von uns gefüllt und verteilt – was steckt drin und was soll später wieder rein?

Teilnehmen

Egal ob Schule, Unternehmen oder Privatperson – gesunde Ernährung geht uns alle etwas an.